Berlin Lights

Ausstellung in der „Wassergalerie“ in Berlin / Vernissage: 11.10.2011
(offizieller Programmpunkt des „Festival of Lights“ 2011)

weitere Ausstellungen mit erweiterten Motiven:

2013 – Berlin Lights Experimental (in Berlin in „Nouras Café“)
2013 – Berlin Lights – City Lights (in Berlin im „Forum Steglitz“)
2015 – Berlin Lights (in Berlin im „Roten Rathaus“ zum Hoffest)
2015 – Berlin Lights Experimental (in Goyatz in der „Kleinen Galerie“)
2016 – Berlin Lights (in Berlin, im „Roten Rathaus“ zum Hoffest)
2017 – Berlin Lights (in Berlin, im „Roten Rathaus“ zum Hoffest)
2017 – Berlin Lights „Remixes“ (in Berlin Galerie „made in wedding“)
2017 – Berlin Lights „Remixes“ (in Berlin, im „Russischen Haus“)
2017 – Berlin Lights (in Berlin, im Brandenburger Tor Museum, zum Lichterfest von „Berlin leuchtet“)
2017 – Berlin Lights (in Berlin, im Hotel NH Collection Berlin Mitte Friedrichstrasse, zum Lichterfest von „Berlin leuchtet“)
2018 – Berlin Lights (in Berlin, im „Roten Rathaus“ zum Hoffest)

Es ist der 2. Teil seiner „Berlin Trilogie“, die eine sehr spezielle und experimentelle Seite von Enrico Verworner zeigt. Es ist die Verbundenheit mit seiner Wahlheimat Berlin, die ihn mit ihrem Tempo an bekannte und unbekannte Orte der Hauptstadt treibt und zur experimentellen Fotografie verführt.

Genaue Beobachter erkennen sehr schnell, dass Berlin erst ab der „blauen Stunde“ erwacht und dann voller Lebensfreude erstrahlt. Ausschließlich Aufnahmen der Lichterfeste des „Festival of Lights“ und „Berlin leuchtet“ bilden den Kern dieses Projektes und vereinen Arbeiten seit Beginn der beiden Lichterfeste.

Von Generation zu Generation haben sich die ästhetischen Geschmäcker verändert, so auch die Fotografie in ihrer Technik und Gestaltungsform. Alte Gemäuer und bekannte Architekturen und Stadtformationen ließ der Berlin-Fotograf durch experimentell manuelle Aufnahmetechniken im neuen Licht erstrahlen und Altbekanntes wandelte sich zu einem völlig neuen Berlin. Es ist der künstlerische Beweis, dass Bilder auch ohne Bildbearbeitung faszinieren können. Enrico Verworner verwendet bei seinen Aufnahmen unterschiedliche Objektie, Tricklinsen, Filter und Stative und lässt sich bei jeder Aufnahme von der Art der illuminierten Gebäude inspirieren.

Der Bildband zur Ausstellung „Berlin Lights“ war so erfolgreich, dass ab 2013 jedes Jahr ein limitierter „Berlin Lights“- Kalender erscheint.
Bildband und Kalender direkt bei: www.berlin-lights.com

Seit 2017 fotografiert Enrico Verworner ebenfalls für das „Potsdamer Lichtspektakel“ und fertigt jährlich einen limitierten „Potsdam Lights“ – Kunstkalender.
Kalender direkt bei: www.potsdam-lights.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.